Ortsverein Ochsenfurt

AWO Jugendarbeit


AWO Jugendarbeit

Auch 2017 Knackwurst und Eis

von der AWO für Kleinspreißelfurt

Die Leiterin des Ferienspielplatz, Sozialpädagogin Anastasia Illinski von der Diakonie Würzburg freute sich die AWO unter der Leitung von Peter Honecker wieder begrüßen zu können.

Zum 14. Mal in Folge wurden die Kinder und Betreuer auf dem Ferienspielplatz verköstigt von Christiane Halbleib, Hedwig Grieb und Peter Honecker– traditionsgemäß mit Knackwurst und Kipf, aber auch mit Käsebrötchen, eingekauft in Betrieben der Ochsenfurter Altstadt.

Ein Nachschlag-Angebot für die hungrigen „Häuslesbauer von Kleinspreißelfurt“ wurde rege genutzt.

Außerdem erhielten die Kinder zur Erfrischung als Nachtisch noch ein Eis-auch ein zweites wurd noch geordert.

Fazit der Kinder „Ihr könnt nächstes Jahr wiederkommen.“


Ferienspielplatz 2016

p1110393-2

Hinten von links: Thomas Rütten, Christiane Halbleib, Peter Honecker, vorn rechts die Leiterin des Ferienspielplatzes Annastasia Illinski

Knackwurst und Eis von der AWO für Kleinspreißelfurt

Die Leiterin des Ferienspielplatz, Sozialpädagogin Anastasia Illinski von der Diakonie Würzburg freute sich die AWO unter der Leitung von Peter Honecker wieder begrüßen zu können.

Zum 13. Mal in Folge verpflegten Mitglieder des Ochsenfurter- AWO-Vorstandes die Kinder und Betreuer auf dem Ferienspielplatz – traditionsgemäß mit Knackwurst und Kipf, aber auch mit Käsebrötchen, eingekauft in Betrieben der Ochsenfurter Altstadt.

Ein Nachschlag-Angebot für die hungrigen „Häuslesbauer von Kleinspreißelfurt“ wurde rege genutzt.

Außerdem erhielten die Kinder zur Erfrischung als Nachtisch noch ein Eis.


Im Bild (von links): Brigitte Amarell, Doris Gröschl, Sylvia Honecker Kerstin Fripan

und der AWO-Vorsitzende Peter Honecker.

2015-Knackwurst und Eis von der AWO für Kleinspreißelfurt

Die Leiterin des Ferienspielplatz, Sozialpädagogin Kerstin Fripan von der Diakonie in Würzburg freute sich die AWO wieder begrüßen zu können.

Zum 12. Mal in Folge verpflegten die Mitglieder des Ochsenfurter- AWO-Vorstandes die Kinder und Betreuer auf dem Ferienspielplatz – traditionsgemäß mit Knackwurst und Kipf, eingekauft in Betrieben der Ochsenfurter Altstadt.

Ein Nachschlag-Angebot für die hungrigen Häuslesbauer von Kleinspreißelfurt wurde rege genutzt.

Außerdem erhielten die Kinder zur Erfrischung als Nachtisch noch ein Eis.

Fazit der Kinder „Ihr könnt nächstes Jahr wiederkommen.“


 

Kinder der Mittagsbetreuung Frickenhausen besuchten ein Jahr lang Senioren im Altenheim

„Gemeinsam durchs Leben – Jung und Alt“.

 

Er versucht den betreuten Kindern Werte zu vermitteln. Da 2011 das Europäische Jahr des Ehrenamtes ist, hatte er sich für „seine Kinder“ ein besonderes Projekt ausgedacht: „Gemeinsam durchs Leben – Jung und Alt“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Rütten  Jugendbeauftragter des AWO-Ortsvereins

Meine Leitsprüche für unsere Arbeit :
“ Nicht reden, sondern handeln“

 

“ Einer für alle, alle für einen „
Ich engagiere mich für die AWO, weil ich gerne etwas für die Menschen   tun möchte und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe.
Ich möchte durch meine Person, der AWO als großer Wohlfahrtsverband, neue Impulse geben.
Meine Arbeit, ist geprägt von den Grundsätzen, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, damit identifiziere ich mich und handle danach .